Hier finden Sie uns
Widumgasse 5
59494 Soest
Tel. 0 29 21 / 391-0
info.soest(at)hospitalverbund.de

Aufenthalt

  • Falls eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung notwendig ist, erhalten Sie diese von unseren Mitarbeiter/innen Ihrer Ebene. Einige Patienten benötigen eine Bescheinigung mit Angabe der Diagnose zum Beispiel für ihre Krankenhaustagegeldversicherung. Diese werden im Sekretariat der jeweilig zuständigen Abteilung ausgestellt

  • Wir freuen uns, wenn es Ihnen wieder besser geht. Um einen reibungslosen Ablauf auf der Ebene zu gewährleisten, bitten wir Sie, dasZimmer am Entlasstag nach Möglichkeit bis 10.00 Uhr zu verlassen. Melden Sie sich dann bitte beim Pflegepersonal und in der Patientenaufnahme (Erdgeschoss) ab. Die Begleichung der Eigenbeteiligung können Sie in der Patientenaufnahme montags bis freitags bis 15.00 Uhr erledigen. Dort können Sie auch Ihre Telefonkarte beim Pförtner zurückgeben. Haben Sie Gegenstände zur Aufbewahrung abgegeben? Bitte vergessen Sie nicht, diese auch wieder abzuholen. Wenn Ihre Erkrankung eine Weiterbehandlungdurch Ihren niedergelassenen Arzt erfordert, erhalten Sie bei Ihrer Entlassung einen Kurzbericht über Ihre Krankenhausbehandlung. Hier wird Ihr Arzt über Ihre Erkrankung, die bei uns durchgeführten Maßnahmen und unseren Vorschlag für Ihre Weiterbehandlung informiert. Übergeben Sie diesen Brief daher bitte umgehend Ihrem Arzt.

  • Sie suchen einen Parkplatz? Kein Problem. In unmittelbarer Nähe zum Marienkrankenhaus steht ausreichend Parkraum zur Verfügung.

    Die begrenzt verfügbaren Parkbuchten entlang der Straße am Marienkrankenhaus haben eine Höchstparkdauer von einer Stunde und sind gebührenfrei. Als Parkplätze stehen folgende weitere Möglichkeiten gegen Gebühr zur Verfügung:

    > Kurzparkerplatz am Krummel/Widumgasse

    > Parkplatz an der Walburger-Osthofen-Wallstraße

    > Dauer-Parkplatz der Walburger-Osthofen-Wallstraße

  • Fernsehgeräte mit Fernbedienung und Kabelanschluss stehen in jedem Krankenzimmer, die Benutzung ist kostenfrei. Auch wenn Ablenkung gut tut – denken Sie bitte an Ihre Mitpatienten und halten Sie zwischen 12.30 und 14.00 Uhr sowie nach 22.00 Uhr die Ruhezeiten ein.

  • Bei der Aufnahme informieren wir Sie über die Telefonanlage unseres Hauses. Mit einer entsprechenden Telefonkarte können Sie jederzeit unter Ihrer persönlichen Nummer im Krankenhaus angerufen werden oder selbst nach draußen telefonieren. In einem separaten Merkblatt geben wir Ihnen Hinweise zur Benutzung des Telefons sowie zu den Gebühren. Sollten Sie sich erst während des Aufenthaltes bei uns für eine Telefonnutzung entscheiden, können Sie sich rund um die Uhr an der Pforte melden. In den patientenführenden Bereichen steht W-LAN zur Verfügung, sprechen Sie bei Bedarf bitte die Mitarbeiter der Zentralen Aufnahme an.

  • Um Sie über die vielfältigen Möglichkeiten zur Speiseauswahl zu informieren, kommen unsere Menüberaterinnen, die Sie bei der Zusammenstellung der Mahlzeiten beraten, täglich zu Ihnen ins Zimmer. Diese geben Ihren Essenswunsch direkt in einen Handcomputer ein, der die Daten unmittelbar an die Küche überträgt. Übrigens: Sicher sind von Ihren Besuchern mitgebrachte Sahnetorten und Ähnliches gut gemeint – ob sie Ihnen aber gut tun, klären Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.

  • Allgemeine Krankenhausleistungen sind medizinisch zweckmäßige und notwendige Leistungen, die in der Regel von der gesetzlichen

    Krankenversicherung übernommen werden. Darüber hinaus können Patienten Sonderleistungen, geläufiger unter dem Begriff Wahlleistungen, vereinbaren. Die Kosten werden entweder von einer privaten Krankenversicherung übernommen oder vom Patienten selbst bezahlt. Weitere Details können Sie in der Patientenaufnahme erfragen. Im Marienkrankenhaus Soest können Sie im Bereich der Wahlleistungen wählen:

    > Ein- oder Zweibettzimmer mit entsprechendem Komfort

    > private Behandlung durch Chef- oder Belegärzte

  • Für Zuzahlungen zur Krankenhausbehandlung für gesetzlich versicherte Personen bekommen Sie einen gesonderten Informationszettel.