Hier finden Sie uns
Widumgasse 5
59494 Soest
Tel. 0 29 21 / 391-0
info.soest(at)hospitalverbund.de

Betreuung & Seelsorge

  • WORUM ES UNS GEHT

    Das Marienkrankenhaus Soest ist ein vom christlichen Geist geprägtes Krankenhaus, das allen offen steht. Die Seelsorge, die Feier der Gottesdienste und die Spende von Sakramenten spielen in unserem Krankenhaus daher eine entscheidende Rolle. Unsere christliche Grundhaltung wird genauso im alltäglichen Miteinander gelebt. Nächstenliebe und die Achtung der Würde des Menschen bestimmen unsere Arbeit. Gerade in Zeiten von Krankheit, wenn der Körper Ruhe einfordert, kommen Fragen auf, die im Alltag häufig keinen Raum finden. Die Mitarbeiter der katholischen und der evangelischen Seelsorge bieten Menschen im Krankenhaus an, mit ihnen über das zu sprechen, was sie bewegt. Hier besteht Zeit und Ruhe für persönliche Gespräche, für die Klärung wichtiger Fragen sowie für gemeinsame Gebete und Besinnung. Wenn Sie Kontakt zu unseren Seelsogern aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal auf der Ebene oder an die Mitarbeiter der Zentrale. Das Sprechzimmers unseres Diakons Mathias Menne befindet sich im Erdgeschoss im Zimmer 076.

    ANGEBOTE

    Die Heilige Messe in der Kapelle des Marienkrankenhauses findet an Sonn- und Feiertagen um 8.15 Uhr statt. Die Heilige Kommunion wird sonntags in Verbindung mit der Heiligen Messe in die Zimmer gebracht. Melden Sie sich bitte am Samstag beim Pflegepersonal. Die Übertragung der Gottesdienste aus der Kapelle finden Sie über Kanal 8 Ihres Fernsehers. Die Beichte und Krankensalbung können Sie jederzeit empfangen. Gerne vermitteln Ihnen das Pflegepersonal auf Ihrer Station oder Diakon Mathias Menne den Kontakt zu einem katholischen Priester. Der evangelische Gottesdienst findet in der Regel am letzten Donnerstag im Monat um 19 Uhr in der Krankenhauskapelle statt. Das Abendmahl kann Ihnen vorher auf Wunsch ins Zimmer gebracht werden. Selbstverständlich können Sie das Abendmahl auch zu anderen Zeiten empfangen Zusammenarbeit auch mit den niedergelassenen Fachärzten sowie den nachbehandelnden Strahlentherapeuten als Netzwerk gemeinsam mit dem Marienkrankenhaus unerlässlich

  • WORUM ES UNS GEHT

    Möglicherweise ändert sich nach einem Klinikaufenthalt die Lebenssituation komplett. Hier müssen sich ganze Familien neu orientieren und Entscheidungen treffen, die vielfältige Auswirkungen auf den gesamten Lebensalltag haben. In persönlichen Gesprächen beraten und unterstützen Diplom-Sozialarbeiterin Barbara von Meißner und ihr Team unsere Patienten und Angehörige dabei, eine solche neue Situation umfassend vorzubereiten. Auch Rehabilitations- maßnahmen werden vom Sozialdienst für unsere Patienten vorbereitet.

     

    KONKRETE HILFSANGEBOTE

    Der Sozialdienst ergänzt an dieser Stelle die ärztliche und pflegerische Betreuung im Marienkrankenhaus. Das Beratungsangebot umfasst unter anderem folgende Bereiche: Patienten- und Angehörigenberatung, Verlegung in ein Pflegeheim oder in die Kurzzeitpflege, gesetzliche Betreuung, Möglichkeiten der medizinischen und beruflichen Rehabilitation, Hilfe bei der Klärung von Fragen zur finanziellen Situation oder Hilfe bei der Beantragung bzw. Erhöhung der Pflegestufe. Wir beraten Sie unter anderem bei Fragen zur Versorgung nach der Entlassung zu:

    > Pflegeversicherung, Sachleistungen, Pflegegeld, Erhöhungsanträgen

    > Pflegeheimen, Kurzzeitpflege, vollstationäre Pflege, Tages- bzw. Nachtpflege

    > Betreutem Wohnen

    > Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz

    > Informationen zur Patientenverfügung und zur Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

    > Vermittlung zum ambulanten Hospizdienst sowie stationärer Hospizversorgung

    > Kontakte zu Selbsthilfegruppen

    > Suchtberatung, Kontaktvermittlung zu Beratungsstellen

    > Hausnotruf

    > Essen auf Rädern

    > Haushaltshilfen

    > Wohnberatung, Wohnen im Alter

    > Schwerbehindertenausweis

    > Familiale Pflege

    > Case-Management

    Zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Wir stehen Ihnen gern für ein Gespräch zur Verfügung.